Treasury mit SAP

Treasury mit SAP

Holen Sie das Beste aus Ihrem SAP-System!

Vom Datenlieferant für die Liquiditätsplanung bis hin zum vollwertigen Treasury-Management-System (TMS) – SAP lässt sich im Treasury stets gewinnbringend einsetzen. Teilweise sogar ohne zusätzliche Lizenzkosten!

Das Team „Treasury mit SAP“ von Schwabe, Ley & Greiner vereint System-Knowhow mit einer Treasury-Expertise, die im SAP-Umfeld ihresgleichen sucht: Dank der Erfahrungen aus mehr als 25 Jahren Treasury-Beratung können wir Ihre Anforderungen punktgenau umsetzen.


Treasury-Aufgaben von Excel auf SAP verlagern

Sie führen Ihre Treasury-Aufgaben derzeit in Excel durch und wollen diese automatisieren? Excel ist zwar immer noch das „populärste Treasury-System“, doch führt die manuelle Bearbeitung zu einem hohen Zeit- und Abstimmungsaufwand und ist darüber hinaus fehleranfällig und nicht revisionssicher.

Mit dem SAP FI liefert SAP auch die Module Cash Management und Liquidity Planner aus, um beispielsweise die Disposition umzusetzen oder die Liquiditäts-Ist-Rechnung zu erstellen, schneller und detaillierter, als es mit manuellen Methoden möglich wäre.

Darüber hinaus – jedoch mit dem lizenzpflichtigen Modul Treasury & Risk Management (TRM) – lassen sich Finanzgeschäfte verwalten. Damit können Sie die Geschäfte automatisiert buchen und interne sowie externe Berichte (IFRS, AWV-Meldungen, EMIR) per Knopfdruck erstellen.

Besseres Treasury: TMS und SAP integriert

Sie haben ein „klassisches“ TMS im Einsatz, das Sie mit Daten aus Ihrem SAP-ERP-System aufwerten wollen? Ein TMS und SAP integrieren heißt konkret:

Für die Liquiditätsplanung können Sie Forecast-Daten von Buchhaltung, Vertrieb und Einkauf aus SAP verwenden – Sie erhalten eine vollautomatische Ist-Rechnung mit einer Detailtiefe, die von keinem TMS zu erzielen ist.

Eine gelungene TMS/SAP-Integration erleichtert die Abstimmung zwischen Treasury und Buchhaltung und spart viel Informationsaufwand.

Und schließlich kann der Treasurer auch neue Fragen angehen: Wie ist der operative Zahlungsverkehr in SAP zu optimieren? Oder: Wie stelle ich die Intercompany-Verrechnung bestmöglich dar?

Im Treasury voll auf SAP setzen

Sie nutzen bereits die Treasury-Module von SAP und möchten wissen, welche Möglichkeiten tatsächlich in SAP Treasury stecken? Sehr häufig stellen wir bei Kunden fest, dass wichtige Funktionen gar nicht bekannt sind oder bei der Erstimplementierung nicht ordentlich umgesetzt wurden.

Optimieren Sie mit uns Ihr SAP Treasury: Mit der Systemimplementierung ist es meist nicht getan. Es gilt auch, dranzubleiben, neue Entwicklungen von SAP zu verfolgen und die Prozesse in regelmäßigen Abständen zu hinterfragen.

Wir überprüfen, ob Sie Ihre SAP-Treasury-Module optimal einsetzen bzw. ob es sinnvoll ist, noch nicht genutzte Module einzuführen. Wo und wie SAP bei den einzelnen Treasury-Aufgaben von Nutzen sein kann, lesen Sie hier.

 


Treasury-Aufgaben mit SAP erledigen

Cash-Management

SAP stellt die Daten aus Buchhaltung, Vertrieb, Einkauf etc. für die tägliche Disposition automatisch zur Verfügung. Der Cash-Manager kann per Knopfdruck Kontenüberträge durchführen und Zahlungsavise erfassen.

Liquiditätsplanung

Automatisierung statt „Excel-Akrobatik“: Als SAP-Nutzer haben Sie alle relevanten Daten aus Buchhaltung, Vertrieb und Einkauf im System. Für die Liquiditäts-Ist-Rechnung greift SAP auf diese Daten zu – wir unterstützen Sie beim Customizing. Die Vorschlagswerte, die daraus generiert werden, können Sie für die Liquiditätsplanung übernehmen und anpassen: Mit dem Planungs-Tool SAP Business Planning & Consolidation.

Zahlungsverkehr

Zahlungsströme bündeln und Transaktionskosten sparen: Mithilfe des Moduls SAP In-House Cash (IHC) betreiben Sie eine eigene In-house-Bank oder eine Payment Factory.

Sicherheit im Zahlungsverkehr: Mit dem Modul SAP Bank Communication Management (BCM) geben Sie Zahlungen autorisiert frei und stellen Ihre Bankenanbindung auf neue Beine.

Finanzgeschäfte

Je mehr Finanzgeschäfte, desto mehr Verwaltungsaufwand: SAP Treasury & Risk Management (TRM) nimmt Ihnen die Zinsberechnungen von Darlehen, Währungskursumrechnungen von FX-Geschäften sowie Bewertungen und Buchungen von Finanzgeschäften ab. Unser zusätzlicher Service: Falls Sie über 360T handeln, richten wir Ihnen eine Schnittstelle ein, über die alle Deals direkt ins TRM gelangen.

Finanzrisiko-Management

Ein effektives Risiko-Management funktioniert nur, wenn alle Daten vorliegen: Koppeln Sie die SAP-ERP-Daten mit den Finanzgeschäften aus SAP TRM. TRM liefert Ihnen die Entscheidungsgrundlagen für die Sicherung von Exposures.

Reporting

Neben guten Datenquellen spielt auch ein periodisches Berichtswesen eine wesentliche Rolle. SAP-Standardberichte bieten eine Basisübersicht. Sie können mittels Eigenprogrammierung erweitert werden, auf Wunsch auch mit anspruchsvoller grafischer Aufbereitung.

Allgemeines

Schon auf SAP HANA umgestellt? Die neue Version bietet neue Funktionen fürs Treasury. Zum Beispiel eine Cash-Management-Lösung, die dank erweiterter Funktionen und modernisierter Benutzeroberfläche die Dispositionsaufgaben erleichtert und ein flexibles Reporting ermöglicht.

  • Kontaktieren Sie uns!

    Wenn Sie noch mehr wissen möchten, fordern Sie unverbindlich weitere Informationen zu Treasury mit SAP an.