Portfolio-Management für Anleger und Schuldner

Von der Theorie zu Risiko- und Rendite-Rechnung bis zur Richtlinie und Performance-Messung

Termine & Ort

17.02.2023 ONLINE
22.05.2023 in Mannheim
09.10.2023 in Wien

Level

Grundlagen

Dauer

1 Tag

Kosten

EUR 1.650,– zzgl. USt.

Referenten
Bernhard Kastner

Bernhard Kastner

Senior Manager

Schwabe, Ley & Greiner

Thomas Dirnbauer

Thomas Dirnbauer

Manager

Schwabe, Ley & Greiner

Inhalt

Anlagen in Aktien, Anleihen oder Fonds erfordern einen systematischen Umgang mit Ertragszielen und der Risikobereitschaft. Aber auch Schuldner sind mit Kostenzielen und Risiken in der Finanzierung konfrontiert. Da die Aufgabe des Treasurers zumeist die Definition der entsprechenden Vorgaben ist, geht das Seminar auf das Spannungsverhältnis zwischen Risiko und Rendite (im Sinne der Portfoliotheorie von Markowitz), die möglichen Portfolio-Ziele und die Performance-Messung ein. Weiters wird die Frage behandelt, welche Bestandteile eine vollständige Richtlinie beinhalten muss, um dieser Aufgabe gerecht zu werden.

Themenschwerpunkte

Grundlagen

  • Was sind die Aufgaben des Cash-Managers im Unternehmen?
  • Welche Mindeststandards sind bei der Aufbau- & Ablauforganisation zu berücksichtigen?
  • Welche Unterschiede gibt es in der Perspektive der Buchhaltung bzw. im Treasury? Welche betriebswirtschaftlichen Ansätze muss man verstehen?
  • Welche Anforderungen bestehen gegenüber Banken?
  • Was sind die aktuellen Trends im Cash-Management großer und kleiner Unternehmen?

Risiko und Rendite

  • Wie kann Risiko gemessen werden?
  • Wie wird ein Portfoliorisiko (Value-at-Risk, VaR) berechnet und welche Rolle spielen dabei Korrelationen?
  • Wie kann die Verlustwahrscheinlichkeit berechnet werden?
  • Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Risiko und Rendite – was sagt die Portfoliotheorie von Markowitz dazu?

Portfolioziele

  • Welche Ziele verfolgen Schuldner?
  • Welche Ziele verfolgen Anleger?
  • Welche Instrumente passen zum Zweck einer Anlage?
  • Welchen Einfluss hat der Anlagehorizont auf die Anlageentscheidung?

Richtlinie

  • Welche Bestandteile weist eine Richtlinie für ein Anlage- (oder Schulden-) Portfolio auf?
  • Welche Risiken gibt es, die geregelt werden sollten und welche Chancen bzw. Ertragsquellen beinhalten diese?
  • Was ist eine Benchmark und wofür wird sie verwendet?

Performance-Messung

  • Wie wird eine kapitalgewichtete Rendite berechnet und was sagt sie aus?
  • Wie wir eine zeitgewichtete Rendite berechnet und was sagt sie aus?
  • Wie werden die Kennzahlen Sharp-Ratio, Risk-Adjusted-Performance und Information-Ratio ermittelt und was lässt sich aus diesen ableiten?

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter und Führungskräfte, die im Risiko-Management tätig sind oder dieses verantworten sowie Firmenkundenbetreuer aus Banken, die das Tagesgeschäft ihrer Kunden aus deren Perspektive kennenlernen wollen

Ziele

Die Teilnehmer können nach diesem Seminar einen Value-at-Risk sowie eine Verlustwahrscheinlichkeit berechnen, kennen verschiedene Ziele für Anlage- und Schuldenportfolios, wissen wie eine entsprechende Richtlinie zu gestalten ist und können die Performance anhand verschiedener Kennzahlen berechnen.

Sie haben Fragen?

Arthur Müller

Arthur Müller

Seminarorganisation

Treasury-Ausbildung

Weitere Seminare

Financial Modeling für die Finanzabteilung

Erarbeitung eines integrierten Finanzmodells in Excel zur Simulation von Szenarien, des Liquiditätsbedarfs sowie Financial Covenants und Ratingimplikationen

SAP: Liquiditätsplanung und Cashflow-Analyse

Liquidität mit SAP auswerten, planen und vorhersagen

Kreditverträge aus finanzwirtschaftlicher Perspektive

Aufbau, Inhalt, Gestaltungsspielräume und Stolpersteine

Supply-Chain-Finance & Working-Capital-Management

Potenziale erkennen, verstehen und realisieren

Finanzstrategie, Rating und Kreditverträge

Bonität als Basis finanzstrategischer Überlegungen und ihr Einfluss auf Finanzierungsmöglichkeiten und -vertragsinhalte

Treasury-Ausbildung

Anmeldung