Kreditverträge aus finanzwirtschaftlicher Perspektive

Aufbau, Inhalt, Gestaltungsspielräume und Stolpersteine

Dieses Seminar behandelt den Aufbau, die Regelungsinhalte sowie die Ausgestaltungsmöglichkeiten bilateraler Bankkredite sowie von Konsortialfinanzierungsverträgen. Dabei geht es stets um eine finanzwirtschaftliche Betrachtung und nicht um eine juristische Würdigung. Anhand von Fallbeispielen wird – unter Berücksichtigung verschiedener Ausgangssituationen – die bestmögliche Vertragsgestaltung erarbeitet.

mehr erfahren


Das sagen unsere Teilnehmer

„Anhand von Beispielen wurde gezeigt, wie Vertragsklauseln in der Praxis gehandhabt und verhandelt werden. “

„Besonders hervorzuheben ist der Austausch mit den anderen Teilnehmern und die Hintergrundberichte des Kursleiters.“


Themenschwerpunkte

Rahmenbedingungen

  • Einfluss unternehmensspezifischer Faktoren auf Kreditverhandlungen
  • Auswirkungen externer Einflüsse auf Kreditverhandlungen
  • Vertragstypen und -charakteristika verschiedener Finanzierungsinstrumente

Strukturelle Aspekte

  • Abbildung der Unternehmensstrategie in einer tragfähigen Finanzierungsstruktur
  • Erwartungshaltung der externen Kapitalgeber
  • Zentrale vs. lokale Finanzierungsstrukturen
  • Grenzen des strukturellen Nachrangs (Subordination)
  • Bilaterale vs. konsortiale Finanzierungen
  • Erarbeitung einer optimalen Finanzierungsstruktur für ein Beispielunternehmen

Bestandteile von Kreditverträgen

  • Aufbau von Kreditverträgen
  • Zusammenspiel und Wechselwirkung verschiedener Vertragswerke
  • Unterschiede Investment Grade / Non-Investment Grade
  • Ausgestaltungsmöglichkeiten der wichtigsten Vertragsklauseln
  • Kritische Vertragsbestandteile
  • Freiräume und Handlungsspielräume

Aufbau und Wesen des Konsortialkredits

  • Allgemeiner Vertragsaufbau
  • Rolle der beteiligten Banken
  • Garantenkonzept
  • Besonderheiten

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter und Führungskräfte, die im Bereich Corporate Finance tätig sind oder diesen verantworten, Finanzierungsverhandlungen mit Banken führen und sich über Grundlagen hinausgehendes Wissen zu Kreditverträgen aneignen wollen


Ziele

Nach einer kurzen Einführung in das aktuelle Marktumfeld sowie mögliche externe Einflüsse auf Finanzierungsverhandlungen werden zunächst grundlegende Aspekte zur Finanzierungsstruktur behandelt (zentral vs. lokal, bilateral vs. konsortial). Anschließend werden die Inhalte verschiedener Kreditverträge behandelt, wobei insbesondere auf Ausgestaltungsmöglichkeiten, Wechselwirkungen und Stolpersteine eingegangen wird.


Referent
-


-
Philip Tüttö
Geschäftsführer bei Schwabe, Ley & Greiner


Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Ausbildungsveranstaltungen.


Anmeldung: Kreditverträge aus finanzwirtschaftlicher Perspektive

Abweichende Rechnungsadresse
Ja, ich möchte gerne regelmäßig Treasury Neuigkeiten erhalten.
Ja, ich möchte gerne regelmäßig System Neuigkeiten erhalten.